Impressum | Datenschutz

Chapatis

Herkunftsland: Indien

Zubereitung - veganAufwand - mittelPreis - günstigJahreszeit - ganzjährig

Für Personen

  • 750 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 375 ml Wasser
  • 2 EL Pflanzenöl

  • Salz und Mehl mischen.
  • Wasser hinzufügen und einen Teig kneten.
  • Teig eine halbe Stunde ruhen lassen und anschließend noch einmal kneten.
  • Teig in kleine Stücke zerteilen und jeweils golfballgroße Kugeln formen.
  • Kugeln ausrollen (Durchmesser ca. 10 cm).
  • Chapati in einer (Eisen)pfanne bei mittlerer Hitze 3-5 Minuten von beiden Seiten erhitzen.
  • Das fertige Brot sollte keine feuchten Stellen mehr aufweisen und auf beiden Seiten braune Flecken haben.

Variante: Chapatis können auch direkt in der Glut eines Feuers gebacken werden. Da das wesentlich schneller geht als in der Pfanne, muss man aufpassen, dass die Brote nicht verbrennen. Die Asche/Kohle einfach abklopfen.


Die runden Fladenbrote gehören fast weltweit zu den Grundnahrungsmitteln. Manchmal unterscheiden sich die Mehlsorten oder die Namen: In Asien heißen sie Chapatis, in Lateinamerika Tortillas, in arabischen Ländern Pide und in Deutschland Pfannekuchen?

Gefördert durch