Impressum | Datenschutz

Rüblikuchen

Herkunftsland: Deutschland

Zubereitung - vegetarischAufwand - mittelPreis - mittelJahreszeit - ganzjährig

Für Personen

  • 300 g Möhren
  • 5 Eier
  • 250 g brauner Zucker
  • 400 g gemahlene Mandeln
  • 0,5 TL Zimtpulver
  • 1 Zitrone, unbehandelt
  • 50 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g Blockschokolade
  • 50 ml Milch
  • Salz
  • Butter für die Form

Benötigte Geräte

  • Küchenreibe, Rührgerät, Backofen

  • Möhren schälen und fein reiben.
  • Die Eier trennen. Dabei jedes Eiweiß zuerst einzeln in eine Tasse geben, erst dann (wenn kein Eigelb hineingeraten ist!) in eine Rührschüssel tun. Das Eigelb in eine zweite Schüssel geben. Das Eiweiß kühl stellen.
  • Den Zucker zum Eigelb geben und schaumig schlagen. Die geraspelten Möhren darunter mischen und weitere 3 Minuten schlagen.
  • Die Hälfte der geriebenen Mandeln zum Eigelb-Möhren-Gemisch geben. Die Speisestärke und das Zimtpulver unterrühren. Die Zitrone heiß waschen und abtrocknen. Die Schale mit einer Küchenreibe fein über den Teig reiben, den Saft auspressen und dazugießen.
  • Die Quirle des Rührgeräts gut abwaschen, abtrocknen und das Eiweiß damit steif schlagen. Die restlichen geriebenen Mandeln vorsichtig mit einem Teigschaber unter den Eischnee heben.
  • Den Mandel-Eischnee zur Eigelbmasse geben und mit dem Teigschaber gut verrühren. Die Form fetten und den Teig in die Form gießen, dabei die Oberfläche mit dem Teigschaber glatt streichen.
  • Etwa 70 Minuten backen Dann Kuchen kurz abkühlen lassen und die Springform entfernen.
  • Für den Guss den Zitronensaft mit dem Puderzucker verrühren und auf dem Kuchen verstreichen.

Gefördert durch