Impressum | Datenschutz

Rheinische Linsensuppe

Herkunftsland: Deutschland

Zubereitung - mit SchweinefleischAufwand - wenigPreis - mittelJahreszeit - HerbstJahreszeit - Winter

Für Personen

  • 500 g braune Linsen
  • Gemüsebrühe
  • 1 Stang Lauch
  • 1 Sellerie
  • 5 Möhren
  • 5 große Kartoffeln
  • 5 Mettwürstchen
  • 1 Scheibe Speck
  • 3 Zwiebeln
  • Öl
  • Salz
  • Essig
  • Senf

  • Den Speck in große Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen und würfeln.
  • Zwiebeln und Speck in einem großen Topf anbraten. Mit Brühe ablöschen.
  • Die Linsen mit in den Topf geben, mit Brühe auffüllen (es sollte etwa doppelt so viel Brühe im Topf sein, wie Linsen) und zum Kochen bringen.
  • Inzwischen Lauch, Sellerie, Möhren und Kartoffeln schälen und in große Stücke schneiden. Zur Suppe hinzugeben und gar kochen.
  • Die Mettwürstchen in dicke Scheiben schneiden und zum Schluss 5 Minuten mitkochen.
  • Mit Salz und Essig abschmecken.


Besonders original rheinisch wird das Gericht, wenn man eine Rinderbeinscheibe mitkocht, zwischendurch rausholt, das Fleisch vom Knochen löst und wieder in die Suppe gibt.

Gefördert durch