Impressum | Datenschutz

Pelmini

Herkunftsland: Russische Föderation

Zubereitung - mit SchweinefleischAufwand - vielPreis - mittelJahreszeit - ganzjährig

Für Personen

  • 1000 g Mehl
  • 5 Eier
  • 375 ml Wasser
  • 1,25 TL Salz
  • 1000 g Hackfleisch (halb Schwein, halb Rind)
  • 125 g Butter
  • 5 Zwiebeln
  • 7,5 EL Sahne
  • Knoblauchzehen (nach Geschmack)
  • 5 EL Butter
  • 7,5 EL Essig
  • Schmand
  • Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer

  • Mehl in eine Rührschüssel geben, eine Vertiefung formen und das Wasser, Ei und Salz zugeben. Das Ganze zu einem festen Teig kneten. Den Teig mit einem Tuch abdecken und 20 bis 30 Minuten ruhen lassen.
  • Zwiebeln schälen und kleinhacken und mit dem Fleisch sowie Butter, Sahne, Pfeffer, Salz und Knoblauch vermischen.
  • Den Teig zu einem Strang (1,5 cm) rollen und Stücke abschneiden (1,5 cm). Aus diesen Teilen Plätzchen rollen. Man kann den Teig auch bis zu einer Dicke von ca. 2 mm Dicke ausrollen und dann mit einem Glas runde Stücke ausstechen.
  • Darauf mit Hilfe eines Löffels die Fleischmasse legen, das Fleisch im Teig einschließen und die Ränder zudrücken.
  • Die Pelmeni in kochendes Salzwasser, oder in Brühe legen. Nach dem das Wasser wieder aufkocht und die Pelmeni an die Oberfläche schwimmen noch ca. 2 bis 3 Minuten ziehen lassen.
  • Wasser abgießen. Pelmini in eine Schüssel geben und mit Butterflocken bedecken. Die Pelmeni kann man mit Butter, mit Schmand oder mit Essig servieren.
     

von Helena


Gefördert durch