Impressum | Datenschutz

Türkische Pizza - Lacmahum

Herkunftsland: Türkei

Zubereitung - mit Fleisch ohne SchweinAufwand - mittelPreis - mittelJahreszeit - ganzjährig

Für Personen

  • 1000 g Mehl
  • 25 g Hefe
  • 2 TL Zucker
  • Salz
  • 3 EL Öl
  • 5 Zwiebeln
  • 5 Knoblauchzehen
  • 700 g Rindergehacktes
  • 5 TL Tomatenmark
  • 2 Bund Petersilie
  • 4 TL Paprikapulver, edelsüß
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl
  • 750 ml Wasser

Benötigte Geräte

  • Backofen

  • Für den Teig Hefe in einer Schüssel zerbröseln und mit Zucker und dem lauwarmem Wasser verrühren.
  • Mehl, Salz und Öl dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort etwa eine Stunde gehen lassen.
  • Für den Balg Zwieblen und Knoblauch schälen und fein würfeln.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwieblen und Knoblauch darin anbraten, bis sie gasig sind. In eine Schüssel geben.
  • Tomaten in kleine Stücke schneiden. Petersilie waschen und fein hacken. Tomaten mit Tomatenmark, Petersilie und Hackfleisch in die Schüssel zu den Zwiebeln geben. Alles gut mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Ein Backblech einfetten oder mit Backpapier belegen. Den Teig noch einmal durchkneten und in kleine Portionen teilen. Jede Portion zu einem dünnen Fladen ausrollen und auf dem Backblech verteilen. Auf die Pizzen eine dünne Schicht von dem Hackbelag streichen.
  • Erste Portion im Ofen ca. 8-10 Minuten backen. Dann den Rest hinterher backen.

Die Pizzen kann man mit Hirtensalat und Tzaziki füllen und dann aufrollen.

Gefördert durch