Impressum | Datenschutz

Mangold auf römisch

Herkunftsland: Italien

Zubereitung - veganAufwand - wenigPreis - günstigJahreszeit - Sommer

Für Personen

  • 1,5 kg Mangold
  • Olivenöl
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln
  • 6 reife Tomaten
  • Salz und Pfeffer

  • Den Mangold in die einzelnen Rippen zerteilen und die Strunkenden abschneiden. Waschen und die Stiele in ca. 1-2 cm breite Streifen schneiden.
  • Zwiebeln und Knoblauch schälen und klein hacken.
  • Stilansätze der Tomaten entfernen und in kleine Stücke schneiden.
  • In einem Topf etwas Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch darin glasig braten.
  • Mangold dazugeben, etwa 1 min anbraten, dann Tomaten und etwas Wasser (1-2 Tassen) inzugeben, salzen und pfeffern und auf mittlerer Hitze ca.15-20 min dünsten.

Dazu schmecken Reis, Kartoffeln oder Nudeln!
Bis ins 17 Jh. war der Mangold eins der häufigsten Kulturgemüse in Deutschland und ist aber dann lange Zeit in Vergessenheit geraten, während er in Ländern wie Italien oder Kroatien durchgängig bekannt und beliebt war. Mangold ist nicht nur eine Alternative zum Spinat sondern ein ganz eigenes Gemüse: er ist auch nicht mit dem Spinat verwandt, sondern mit der Roten-Beete.

Gefördert durch