Impressum | Datenschutz

„Arme-Leute-Küche“

Die TeilnehmerInnen müssen mit beschränktem Lebensmittelangebot ein Gericht aus der internationalen Küche kochen.

„Es wird gegessen, was vom Amt kommt“

Die TeilnehmerInnen erhalten ein Frühstück „vom Amt“ und erfahren etwas über die Lebensbedingungen von Flüchtlingen in Deutschland.

Fremdes Lieblingsessen

Die TeilnehmerInnen fragen Einheimische (z.B. PassantInnen) nach ihrem Lieblingsrezept und kochen es nach.

Frühstück Globalista

Bei einem Frühstück/Brunch ordnen die TeilnehmerInnen die Speisen ihren Ursprungsländern zu.

Frühstück international

Die TeilnehmerInnen lernen unterschiedliche Frühstückskulturen kennen, indem verschiedene Gruppen an je einem Tag ein Frühstück zubereiten.

Interkulturelles Büffet

Die TeilnehmerInnen stellen sich typische Gerichte aus ihrer Region gegenseitig vor.

Internationale Pfannkuchen

Die TeilnehmerInnen bereiten mit den gleichen Zutaten unterschiedliche „typische“ Gerichte zu.

Internationales Büffet

Die TeilnehmerInnen bereiten Speisen aus verschiedenen Weltregionen zu und präsentieren sie auf einem internationalen Büffet

Ländertypisches Kochen

Die TeilnehmerInnen erhalten ein Kochrezept, dessen Herkunft sie erraten müssen.

Was der Bauer nicht kennt, dass isst er nicht

Aus vorbereiteten Essenspaketen mit internationalen Lebensmitteln, wird das Essen von den TeilnehmerInnen zubereitet.

Gefördert durch