Home | Impressum | Kontakt

g_CIMG5913

Kochen für Viele

Wer für viele Menschen kocht, ist mit einigen Besonderheiten konfrontiert: Die Mengenangaben sind viel größer und die damit zusammenhängenden Garzeiten wesentlich länger. Es gibt immer Menschen in der Gruppe, die bestimmte Lebensmittel nicht vertragen. Manchmal muss man auch die Teilnehmenden mit in Schnibbelaktivitäten einbeziehen oder für ungewohntes Essen begeistern. Wie das gehen kann, lest ihr hier.

Mengenberechnung


Die nachfolgende Tabelle gibt Richtwerte für die Mengenberechnung für Kinder (ca.10-12 Jahre).
Die Menge, die es zum Sattwerden braucht, ist aber dennoch abhängig von verschiedenen Faktoren: Zum Beispiel essen Jugendliche mehr als jüngere Kinder, jugendliche Jungen essen mehr als Mädchen. Mehr gegessen wird generell auch bei einem aktiveren Tagesprogramm und natürlich wenn es besonders attraktive Gerichte gibt.

weiter lesen
 

Beim Einkauf


Daran solltet ihr bei der Planung und beim Einkaufen denken und das schon im Vorfeld mit den Teilnehmenden abklären:

weiter lesen

Allgemeine Küchentipps


 

weiter lesen

Neuen Geschmack fördern


Die Geschmäcker sind verschieden und sie werden schon von frühester Kindheit an kulturell geprägt. Vor allem von Kindern kann man daher nicht erwarten, dass sie von sich aus ihr Geschmacksspektrum erweitern, denn sie sind so wie die meisten Menschen eher „geschmackskonservativ“. Dennoch gibt es viele Möglichkeiten bei Kindern und Jugendlichen (und auch bei Erwachsenen) die Bereitschaft zu fördern, neue Geschmäcker und neue Lebensmittel kennen zu lernen. Man kann sie dazu ermuntern, Neuland zu entdecken!

weiter lesen

Gefördert durch